Die Geschichte und Entwicklung von König Automotive

  • 2013Erfolgreiche Unternehmenszertifizierung nach ISO/TS 16949 und ISO 14001
  • 2010Aufnahme von Montagearbeiten zur Herstellung von Modulen inklusive selbständiger Beschaffung der Rohmaterialien
  • 2009Aufgabe der Fertigung von Stanz- und Umformwerkzeugen und stärkere Fokussierung auf die Serienfertigung. Zusätzliche Zerspanung von Schmiede- und Kaltfließpressteilen.
  • 2008Aufgrund des starken Wachstums in der Serienfertigung erfolgte ein erneuter Umzug in ein größeres Betriebsgebäude in Appenweier mit insgesamt 4.000 m2 Produktions- und Lagerfläche
  • 2007Die Serienfertigung hat sich zum Kerngeschäft des Unternehmens entwickelt und generiert den größten Teil des Umsatzes.
  • 2002Erfolgreiche Unternehmenszertifizierung nach ISO 9001:2000
  • 1994Aufnahme der spanabhebenden Serienfertigung von Zieh- und Stanzteilen als zweites Unternehmensstandbein
  • 1993Beginn der kompletten Fertigung von Stanz- und Umformwerkzeugen inklusive Entwicklung und Konstruktion
  • 1991Umzug in eine neu erworbene Halle in Urloffen mit insgesamt 1.300 m2 Produktions- und Verwaltungsfläche
  • 1988Gründung als Maschinenbauunternehmen mit der Auftragsfertigung von Einzelteilen und Kleinserien